Dragoonia
  Farbformen
 
"
Farbformen

Die Vielfalt der Farben bei P. Vitticeps ist schier Grenzenlos, dass macht diese Agamen gerade in Puncto Nachzucht sehr Attraktiv.


In den letzten Jahren haben sich vor allem viele Amerikanische Züchter durch verschiedene Farbformen einen Namen gemacht. Doch auch der Deutsche Markt steht den Amerikanern in nichts nach.



Hier findet ihr eine kleine Übersicht der gängigsten Farbformen und Genetische Fachbegriffen*:

Dominant, Rezessiv Dominante Gene setzen sich gegenüber Rezessiven Genen durch.
Mutation Zufällige Abweichung der Nominatform oder geplanten Farbform.
Hypomelanistisch (Hypo) Die Nägel Ansätze der Tiere sind meistens hell bzw. durchsichtig, z.t ist auch der ganze Nagel betroffen. Tiere mit der bez. "Hypo" haben einen verminderten Melanin Anteil in ihrer Haut, daher sind sie meist sehr hell mit wenig bis gar keinen Schwarzanteil
Hypermelanistisch Gegenteil von Hypomelanistisch; Hier ist vermehrter Schwarzanteil, was beim Züchten eher unbeliebt ist.
Heterozygot (Het.) Heterozygotie bedeutet, dass das Tier alle Erbanlagen seiner Elterntiere besitzt und diese auch an seinen Nachwuchs weitergeben kann, auch wenn sein Aussehen von dem der Elterntiere abweicht.
German Giant Wie der Name schon vermuten lässt, ist diese Zuchtform das erste Mal in Deutschland aufgetaucht. Diese Tiere können bis zu 70cm groß werden.
Transculent (Trans.) Es fehlt die weiße Pigmentierung, weshalb die Tiere fast durchsichtig erscheinen. Innere Organe und Blutgefäße schimmern durch die Haut.
Hypo-Transculent Bei diesen Tieren schimmert die Haut noch durchsichtiger als bei normalen Transluzenten Tieren. Zusätzlich weisen diese Agamen auch schwarze Augen sowie durchsichtige Nägel auf. Ihre Zeichnungen erscheinen knallig und haben kaum - bis gar keinen Schwarzanteil mehr.
Leucistic/Leucist Diese Tiere haben keine Zeichnungen und sind weiß. Der Schwarzanteil ist bei ihnen komplett verschwunden. Ihre Nägel sind durchsichtig.
Nominat (Wildfarben) Die Ursprüngliche Form der Bartagame ist die Nominatform. Sie zeichnet sich durch grau-bräunliche Farben aus, die Ursprünglich der Tarnung dienten.
Tangerine Anstelle des ursprünglichen Weißanteile, weisen diese Tiere Gelbfärbungen auf. Z.B am Bauch.
Striped Ohne Unterbrechungen, vom Nacken bis Schwanzansatz durchgehende Längsstreifen auf dem Rücken des Tieres.
Silkback Diese Fragwürdige Zuchtform wird zu Recht als Qualzucht bezeichnet; Dem Tier fehlen alle Schuppen sowie Stacheln. Auch der Bart ist kaum vorhanden und die Körpergröße des Tieres ist sehr gering. Da Bartagamen auf UV-Licht angewiesen sind, Silkbacks aber anfällig für Sonnenbrand sind (aufgrund der fehlenden Schuppen die wie ein Sonnenschutz wirken), ist es ein regelrechter Teufelskreis für die Agamen. Zudem sind Häutungsschwierigkeiten die Regel.
Leatherback Sie unterscheiden sich von den anderen Tieren, da sie kleine dezente Stacheln haben. Auch die Schuppen sind viel kleiner als beim Nominat.
Patternless Diese Tiere besitzen keinerlei Zeichnung, sind meist einfarbig.
Morph/Hybrid Eine Mischung aus verschiedenen Farbvarianten/Genen.
Dalmata Diese aus Italien stammende Zuchtform leitet sich vom Begriff "Dalmatiner" ab, und ist erkennbar an den vielen schwarzen Punkten die ihren Körper bedeckt.
Salomon Hypo Diese Farbvariante entsteht wenn "Sandfire" und "Snow" gekreuzt werden. Erstmals kam sie beim Amerikaner Kevin Dunne vor. Je älter bzw. je öfter die Tiere sich häuten, desto mehr geht von ihren Muster verloren und im ungünstigsten Fall werden sie regelrecht zu einer "Patternless" (ohne Musterung)
Smoothie Eine aus Amerika stammende Farbform. Sie zeichnet sich durch feinere Stacheln und Schuppen aus (ähnlich wie bei "Leatherback", jedoch noch dezenter...daher der Name "Smoothie"= geschmeidig)
Blood Die "blutroten"-Agamen sind schon als Jungtiere, kurz nachdem sie aus dem Ei schlüpfen, extrem rot. Die Farbvariante stammt aus den USA, vom Züchter Kevin Dunne. Die Farben verlieren mit der Zeit leider an Intensität.
High Yellow Der Name sagt alles; Die Tiere sind knall gelb und haben so gut wie keinen Schwarzanteil mehr.
Citrus Ebenfalls komplett gelbe Tiere. Allerdings besitzen sie im Gegensatz zu "High Yellow" geringe Schwarzanteile.
Sunburst Durch einen Melanin mangel ist ihr Gelb/Orange-Anteil sehr hoch. Sie stammen ebenfalls vom Amerikanischen Züchter Kevin Dunne.
Pastell Die Farben der Tiere sind leicht gedämpft, so erscheint Rot z.B eher Rosa.
Sandfire Diesen Titel dürfen nur Tiere tragen die auch aus der Sandfire-Dragon-Ranch aus Amerika stammen. Die Tiere werden stets mit einem Zertifikat nach Deutschland importiert. Es sind nur Echte Sandfire, wenn der Halter/Verkäufer einen Herkunftsnachweis der Sandfire-Dragon-Ranch vorzeigen kann.
Chris Allen Red Diese Farbform trägt ihren Erfinder bereits in ihren Namen; Chris Allen. Sie sehen "Bloods" sehr ähnlich, sind aber eher dunkelrot und behalten dieses auch bis ins Hohe Alter.
Albino Albinos kommen hin und wieder bei allen Lebewesen vor. Diese Tiere besitzen keine Farbpigmente, ihre Haut ist schneeweiß und ihre Augen rot. Bisher ist noch keine Albino Bartagame alt geworden, da sie schlichtweg überzüchtet sind.
Redflame Die Tiere besitzen eine Orange-rote bis gelb-Orangene Färbung, ähnlich dem Feuer.
Tiger Querstreifen über den Rücken zieren diese Tiere. Der Name ist Offensichtlich.
Snow Die Tiere sind meistens Gräulich-weiß, jedoch nicht komplett weiß. Um die Augen herum besitzen sie Orangefarbene ringe/streifen. Manche Exemplare haben kaum bis gar keine Musterung.
White Hypo Man könnte sagen, die White Hypos sind "Pastell-Snow". Diese Tiere sind tatsächlich komplett weiß und haben meist nur sehr wenig Musterung.
Ghost  Diese Farbform ist eine Zuchtlinie von Marco und Sascha (http://www.ghost-dragons.com/Ghost-Dragons)
Farbreduktionsformen
Pied (Piebald), Witblits, Silverback
 Bei der Königspython-Zucht bereits ein eyecatcher und Leckerbissen, hierzulande leider noch eine ausgesprochene Rarität; Die Tiere weisen extrem weiße Flecken bzw. Unterbrechungen auf, sogenannte "Farblücken/Farbreduktion) mitten in ihrer Musterung/Farbtextur auf.
Cawley Red  Diese Tiere sind orangerot. Unser Mephisto ist eine Cawley Super Red.
Glowing Dragon angeblich eine seltene Farbform die sich durch ihre "glühende" Farbintensität auszeichnet..

*Alle Angaben ohne Gewähr.




 
  Insgesamt haben 18820 Besucher (50874 Hits) diese Seite besucht © Alina Jansen
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=