Dragoonia
  Skelettschäden
 
"
  • Skelettschäden (Rachitis, Osteomalazie, Gicht)

Bartagame mit Überbiss

 
Symptome: Deformierung des Skeletts (oder teile davon), "weiche" Knochen, Überbiss, roboterartige Bewegungen, Verformungen der Gliedmaßen, verlangsamte Motorik

Ursachen: Diesen Stoffwechselstörungen liegt ein Vitamin-D³-Mangel (oder ungünstiges Kalzium-Phosphor Verhältnis) zugrunde, der zu einer ausbleibenden Mineralisierung des Knochengewebes führt. Bei Jungtieren wird dies als "Rachitis" bezeichnet, was fälschlicherweise auch oft bei Adulten Tieren so bezeichnet wird. Bei Adulten Tieren ist der Zustand der Rachitis bereits verknöchert und unumkehrbar, so dass es zu einer Osteomalazie kommt. Durch Flüssigkeitsmangel lagern sich Harnsalze in Niere und Gelenke ab, dies kann zu einer Gicht führen.

Prophylaxe: Um einer Hypovitaminose D (Unterversorgung des Vitamins D³) zu vermeiden, sollte man auf genügend UV-Licht (gute UVB-Lampen z.B von Solar Raptor
®) achten und auch auf regelmäßige Vitamin-Mineralstoffversorgung (Korvimin® o.ä) achten. Zermahlene Sepiaschalen haben sich auch bewährt. Tiere zum trinken animieren um Harnsalz-Ablagerungen zu verhindern!

Therapie: Die Therapie sollte durch einen Tierarzt erfolgen, dieser wird in der Regel Multivitamin-Präparate verschreiben. Die Agame braucht zudem ausreichend UV-Licht (Lampen sollten jedes Jahr gewechselt werden, da der UV-Anteil mit der Zeit schwindet) Bereits verhärtete Rachitis (Osteomalazie) ist irreparabel. Regelmäßig mittels Pipette dem Tier Flüssigkeit (kann auch mit Vitaminen versetzt sein, z.B Reptosol®) zuführen.
 
  Insgesamt haben 18820 Besucher (50872 Hits) diese Seite besucht © Alina Jansen
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=