Dragoonia
  Rückwandbau
 
"
Rückwandbau

- ganz einfach selbstgemacht -


Zunächst, solltet ihr diese Sachen auf die Einkaufsliste eintragen;
 
  • Styropor- oder Styrodur platten, versch. Stärken (die teurere, aber stabilere Variante ist Styrodur)
  • Fliesen oder Flex-Kleber
  • Silikonkleber oder Styropor Kleber (gibt's auch speziell für Aquarien, da wasserfest)
  • evtl. Bauschaum (gut zum Lücken füllen)
  • Holzleim oder Epoxidharz (zum versiegeln)
  • Abtönfarbe
  • evtl. Heißluftfön, aber Cutter Messer tut's auch zum strukturieren
  • ggf. Sand zur Dekoration
  • Spachtel, Schaber, Pinsel, Eimer, Zeitungspapier, Wasser, Kreativität & Geduld

Schritt 1

Schneidet euch, je nach dem WIE ihr eure Rückwand gestalten wollt, Styropor Platten zurecht. Hier sind zwei Beispiele wie man das Styropor an die Rückwand des Terrariums anbringen kann:
 


Schicht für Schicht Verfahren


...macht leider sehr viel Arbeit, da man immer wieder lange und kurze Vorsprünge abschneiden muss um diesen Schicht-Effekt zu bekommen.


Eine große Styropor Platte wurde komplett an die Rückwand geklebt....


...und Stück für Stück mit weiteren, kleinen Ebenen bedeckt...


Das Podest wurde teilweise zurecht geschnitzt und mit Bauschaum abgerundet...


Man kann auch Keramik Dekor, so wie die Totenkopfsäule hier, mit einbeziehen
 
Bevor ihr damit anfangt das Terrarium zuzukleistern, solltet ihr vorher die Scheiben rausnehmen und das komplette Terrarium mit Zeitung bedecken. Dann nehmt ihr Maß und passt die Styropor Platten den Maßen des Terrariums an. Lücken können später immer noch mit Resten gefüllt werden, oder mit Bauschaum ausgebessert.



Schritt 2

Falls ihr dies noch nicht getan habt, dann stellt das Terrarium besser auf den Rücken! Es ist deutlich einfach so zu arbeiten, glaubt mir! Wenn alles passt und ihr Zufrieden mit euren Styropor Platten seid, könnt ihr loslegen und diese mit Silikon oder Styropor Kleber festkleben.
Es empfiehlt sich hier schwere Bücher auf die Styropor Platten zulegen, um sicher zu gehen das diese auch am Holz/glas anhaften! Am besten Über Nacht trocknen lassen, Geduld zahlt sich aus.



Schritt 3

Nun ist es Zeit den Fliesenkleber anzurühren (ist ja wie Kuchen backen!). Dazu habe ich Wasser und Fliesenkleber solange untereinander (gut rühren, Gefahr der Klumpenbildung!!!) gemischt bis es eine dickflüssige, Sirup artige Konsistenz hatte. Genaues Mischverhältnis ist eigentlich nicht so wichtig, beachtet jedoch die Anleitung auf der Verpackung des jeweiligen Fliesenkleber-Herstellers.

Seid ihr zufrieden mit dem Gemisch, kann es auch losgehen die erste Schicht auf die Styropor-Rückwand zu pinseln.


Das ist eine ziemlich schmuddelige Angelegenheit, deshalb ist es empfehlenswert alte Kleidung sowie Einmalhandschuhe zu verwenden. Lasst die Schicht gut trocknen, auch am besten wieder Über Nacht.



Ist alles gut getrocknet, kann die zweite Schicht aufgetragen werden. Bedenkt; Je mehr Schichten ihr macht, desto stabiler ist die Rückwand, aber desto schwerer ist auch das Terrarium!



Es ist wichtig MINDESTENS zwei Schichten zumachen. Der Fliesenkleber versiegelt das Styropor, damit kein Wasser durchkommt. Styropor kann bei Feuchtigkeit anfangen zu schimmeln.



Schicht Nr. 3....



...und Schicht Nr. 4, übrigens die letzte bei meiner Rückwand.




 
Schritt 4

Nun kann der karg-aussehende Fliesenkleber mit Abtönfarbe aus dem Baumarkt bemalt werden. Bei Bedarf kann man auch Sand in die Farbe mischen, damit die Tiere besser klettern können.

 




nachdem die Abtönfarbe getrocknet ist, ist es Zeit den Epoxidharz aufzupinseln.



Eine weitere Alternative wäre auch auf Abtönfarbe zu verzichten und Farbigen-Terrarien Sand mit Epoxidharz zu vermischen. Das ergibt ebenfalls einen schönen Effekt, wie in meinem Beispiel hier:
 

Keine Farbe, nur dunkelroter Sand + Versiegelung.

 

 
Schritt 5
 
 
Einrichten, Einziehen und wohlfühlen!! :-)

... FERTIG

 

 

 

 

 




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Chris, 29.03.2014 um 16:46 (UTC):
Deine Anleitung ist ja schön und gut, aber das Terrarium ist zu dunkel und zu klein.
Ich rate niemandem Bartagamen in so eine Schachtel reinzutun.
geht gar nicht.
Wenn du mal wissen willst, wie ein Terrarium aussehn sollte, dann schau Dir mal das an...
https://www.facebook.com/TCSBloodRayne
Lg Chris



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Insgesamt haben 18820 Besucher (50886 Hits) diese Seite besucht © Alina Jansen
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=